Referenzen. Unsere Projekte.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir hier keine konkreten Unternehmensprojekte aufführen. Auch Ihr Projekt werden wir vertraulich behandeln. Gerne nennen wir Ihnen nach Rücksprache mit unseren Kunden, konkrete Ansprechpartner zu unseren Beratungsreferenzen.

Innovationsmanagement
Open Innovation Network

Die innowise entwickelt zusammen mit Partnern im europäischen OI-Net (Open Innovation-Network) ein umfangreiches Curriculum zum Thema Open Innovation. Das Curriculum ist für die Ausbildung von Studierenden in Universitäten, Fachhochschulen und anderen Aus- und Weiterbildungseinrichtungen gedacht und soll einen einheitlichen europäischen Standard setzen. [Projekt-Webseite]

innoFood - Innovationsmanagement in der Ernährungsindustrie

Auf der Plattform www.innofood.eu informiert die innowise rund um das Thema Innovationsmanagement in der Ernährungsindustrie. Gemeinsam mit unseren Partnern Food-Processing Initiative NRW und foodRegio- Branchennetzwerk der norddeutschen Ernährungswirtschaft sowie einer Vielzahl beteiligter Unternehmen, stellen wir praxisgerechte Informationen und Lösungen für das betriebliche Innovationsmanagement zur Verfügung. [Projekt-Webseite]

KoPIWA - Open Innovation in der Digitalen Wirtschaft

Im Rahmen des KoPIWA-Projektes entwickelte die innowise zusammen mit den Universitäten Duisburg-Essen und München, dem Bundesverband und Unternehmen der Digitalen Wirtschaft eine „Open Innovation" Plattform für interaktive Wertschöpfungspartnerschaften in der Digitalen Wirtschaft. Der Fokus lag dabei auf dem Aufbau eines damit korrespondierenden branchenbezogenen Wissens- und Humanressourcenmanagement.

Global Food NRW: Herausforderung Internationalisierung: Chancen nutzen, Risiken meistern!

Das ist das Motto des Modellprojektes Systempartnerschaften Global Food NRW. Gemeinsam mit 11 teilnehmenden nordrhein-westfälischen Modellunternehmen aus unterschiedlichen Branchen der Ernährungsindustrie und des dazugehörigen Maschinenbaus erarbeitete die innowise zusammen mit Food-Processing Initiative e.V. eine branchenbezogene Toolbox für Exportaktivitäten und Stärkung der Standorte in NRW. [Projekt-Webseite]

Organisations- / Personalentwicklung
TiL - Transfer innovativer Lösungen für eine zukunftsorientierte Personalpolitik in der Ernährungsindustrie

Zusammen mit 11 Unternehmen der Ernährungsindustrie und der Gewerkschaft NGG entwickeln die innowise und die wmp consult zukunftsorientierte Lösungen für eine demografiefeste Personalpolitik. Die Schwerpunkte der zu entwickelnden Konzepte und Maßnahmen in den Pilotunternehmen konzentrieren sich auf die Handlungsfelder Arbeitsorganisation (z.B. alter(n)sgerechte Schichtmodelle, lebensphasenorientierte Arbeitszeitmodelle, Wissensmanagement), altern(s)gerechte Gestaltung der Arbeitsplätze und -bedingungen, Gesundheitsförderung und Prävention. [TiL-Projektflyer] [Projekt-Webseite]

Die innowise ist Mitglied im Demographie Netzwerk (DDN) und unterstützt die Initiative neue Qualität der Arbeit (INQA) mehr

Zukunft Pflege Niederrhein - Fachkräftesicherung in der Altenpflege

Im Projekt Zukunft Pflege Niederrhein erarbeitet die innowise zusammen mit Pflegeeinrichtungen der Region Niederrhein konkrete Maßnahmen und Instrumente zur Fachkräftesicherung. Ziel ist es, die Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeitenden in der Altenpflege durch ein ganzheitliches Qualifizierungs- und Coaching-Programm zu verbessern, die Verweildauer der Beschäftigten in der Altenpflege zu erhöhen, die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Altenpflege-Branche zu sichern und die Arbeitgeberattraktivität der teilnehmenden Einrichtungen und Dienste zu steigern. [Artikel zum Projekt] [Projekt-Webseite im Aufbau]

LEAN Management in der Druck- und Medienindustrie

Die innowise hat zusammen mit 4 europäischen Partnern eine Workshopreihe für die Einführung von Lean Management in der Druck- und Medienindustrie entwickelt. Die Workshopreihe wurde bereits in vielen Unternehmen der Branche mit Erfolg eingesetzt. [Projekt-Webseite]

Achtinno - Vertrauen als Erfolgsfaktor für Innovationen

Das Verbundprojekt 8iNNO verfolgte ein Hauptziel: Die Entwicklung eines Konzepts "Organisationaler Achtsamkeit", das Unternehmen Flexibilität für Innovationsprozesse durch Stabilität sozialer Beziehungen ermöglicht. Die innowise und das artec | Forschungszentrum Nachhaltigkeit an der Universität Bremen entwickelten zusammen mit Unternehmenspartnern ein Instrumentarium, mit dessen Hilfe Unternehmen veränderungsfreundliche Vertrauenskulturen aufbauen und erhalten können. Hierbei werden Erwartungen von Beschäftigten an Verlässlichkeit ebenso berücksichtigt wie die Erwartungen von Unternehmen an die notwendige Anpassung ihrer Organisationsstrukturen. [Projekt-Webseite]

PRÄWIN - Prävention in Unternehmen der Wissensökonomie

Im Mittelpunkt des Projekts steht die gesundheitliche Prävention von Beschäftigten und Alleinselbstständigen in Unternehmen der IT- und Medienbranche. Das Projekt geht über traditionelle Ansätze der individuellen Verhaltensprävention hinaus und fokussiert vor allem auch die Verhältnisse, in denen die Menschen arbeiten. Die innowise und das artec | Forschungszentrum Nachhaltigkeit an der Universität Bremen entwickelten zusammen mit Unternehmenspartnern eine Toolbox mit Hintergrundinformationen, einem Selbstcheck für den schnellen Überblick über die Arbeitssituation sowie vielfältige Tools, die auf einfache Art bei der Verbesserung der Arbeitsbedingungen helfen.
[Projekt-Webseite] [Präwin-Toolbox]

AGE-Management: Mit älter werdenden Beschäftigten wachsen

Die Toolbox zum AGE-Management stellt die passenden Instrumente und Handlungshilfen zur Gestaltung des demographischen Wandels bereit und unterstützt Nutzerinnen und Nutzer auf dem Weg zum demographiefesten Unternehmen. Die innowise entwickelte für Unternehmen, Berater und Verbandsvertreter drei zielgruppenspezifische Werkzeugkästen mit Beispielen Guter Praxis, Checklisten, weiterführenden Informationen und Ansprechpartnern. [Projekt-Webseite]

FoodWeb 2.0 - Neues Lernen im Netz

FoodWeb 2.0 schafft für Unternehmen und Beschäftigten der Ernährungsindustrie neue Zugänge zur Weiterbildung. Präsenzveranstaltungen sollen durch Web 2.0 Technologien ergänzt werden, so dass selbständiges Lernen und der Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern ermöglicht und gefördert wird. Zusammen mit der Universität Duisburg-Essen, der reflact AG und drei Weiterbildungseinrichtungen der Ernährungsindustrie hat die innowise praxisgerechte Konzepte für ein orts- und zeitunabhängiges Lernen im Netz entwickelt und erprobt. Die am Projekt beteiligten Weiterbildungseinrichtungen der Branche stellen Lernmodule im Internet zur Verfügung, die Teilnehmer können eigene Beiträge ergänzen und sich austauschen. „Mitmachen statt nur Zuhören oder Anschauen" ist die Devise. [Projekt-Webseite]

Material-/Energiemananagement
EMSPI - Energiemanagement-Standardisierung in der Druckindustrie

Kleine und mittelgroße Unternehmen der europäischen Druckindustrie bei der Umsetzung von energieeffizienzsteigernden Maßnahmen zu unterstützen ist Ziel des EU-Projektes “EMSPI“  (Energy Management Standardization in Printing Industry). Die innowise entwickelt zusammen mit 5 europäischen Partnern ein praxisgerechtes branchenbezogenes Energiemanagementsystem auf Basis der ISO 50.001, welches als europäischer Branchenstandard etabliert werden soll. [Weitere Informationen] [Projekt-Webseite]

Instandhaltung
Instandhaltung PLUS - Wertschöpfungsorientierte Instandhaltung

Die Aktivitäten der innowise im Bereich Instandhaltungsmanagement sind auf der Internetseite www.instandhaltungplus.de gebündelt. Dort finden Sie umfangreiche Informationen und Checklisten zu den Themen wertschöpfungsorientierte Instandhaltung und Technische Risikoanalyse. [Projekt-Webseite]

Praxisbeispiele: Instandhaltungs-Check und technische Risikoanalyse (TRA)

Die durchgeführten Instandhaltungs-Checks und technischen Risikoanalysen bei den Firmen Heinrich Eibach GmbH sowie der OLEON GmbH zeigen, wie man mit einem optimierten Instandhaltungsmanagement nicht nur die Anlagenverfügbarkeit und Ressourceneffizienz steigern, sondern auch die Kosten senken kann.
[Beispiel: OLEON] [Beispiel: Eibach Federn]

Breitbandberatung
BreitbandConsulting.NRW

BreitbandConsulting.NRW ist das Breitbandkompetenzzentrum des Landes. Im Auftrag des Wirtschaftsministeriums ist es zentrale Anlaufstelle für alle am NGA-Ausbau beteiligten Akteure.

Zu seinen Aufgaben gehören

  1. Beratung der Kommunen und Kreise
  2. Bereitstellung von Know-how
    • zum Projektmanagement
    • zu Ausbautechniken und Verlegemethoden
    • zur Ausgestaltung von Geschäfts- und Betreibermodellen
    • zu Förder- und Finanzierungsfragen
  3.  Durchführung von Informationsveranstaltungen
  4. Vernetzung der Akteure
  5. Beratung des Ministeriums zu Fragen des Breitbandausbaus

Die Geschäftsführung der innowise GmbH hat von August 2012 bis Januar 2013 die Projektleitung des BreitbandConsulting.NRW übernommen.
Im Zeitraum von Oktober 2015 bis März 2016 hat die innowise GmbH die Projektträgerschaft des Breitbandkompetenzzentrums im Auftrag des Landes innegehabt.